Band

[sta_anchor id=“band”]

Foto_EXYN HALELuft holen. Die Lun­gen weit­en – Mit dem Einat­men set­zt die Musik ein, mit dem Ausat­men schre­it­et der näch­ste Takt voran. Klänge und Töne liegen in der Luft. Schwere und leichte, pulsierende und sich auflösende. EXYN HALE definieren Schall, lenken ihn in Bah­nen und lassen den Zuhör­er die Musik in sich aufzusaugen, wie notwendi­ge Luft.

2016 neu erfun­den, bege­hen die vier Musik­er von EXYN HALE viele unter­schiedliche sich kreuzende Pfade in der Genre-Land­schaft, bewe­gen sich zwis­chen Syn­thi-Pop, Zukun­ft­sretro und post­träumerisch­er Ent­las­tungs­dröh­nung. Das Klang-Kollek­tiv aus Bad Urach sorgt mit kreativ treiben­dem Schlagzeug, melodis­chem Bass, wan­del­baren Syn­thies und klarem Gesang für eine große Klangvielfalt, für dif­feren­zierte Stücke und Arrange­ments.
Wer sich in Musik ver­lieren möchte, während Ton­wel­ten sich begeg­nen find­et sich bei EXYN HALE wieder. Wer den Puls durch den Beat erset­zen lassen will und die Melo­di­en in sich aufnehmen, sollte tief einat­men und die Regler nach oben schieben.

 

EXYN HALE sind

Lena Sophie Gauß — Stimme

Michael Schmidt — Sait­en

Luis Kep­pler — Tas­ten

moritz strauß — Schlagzeug